Telefon:

09642 / 707 - 0

Stadt Kemnath

Stadtplatz 38
D-95478 Kemnath
.
.

Presse

Es gibt so vieles worüber man in Kemnath berichten kann. Seien es die großartigen Festlichkeiten oder das Wachstum unserer Stadt durch Bauvorhaben - sowohl privat, als auch gewerblich. Die vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten, das Engagement unserer Bürger, die ihre Stadt und Heimat lieben...

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie mit Informationen und aktuellen Neuigkeiten versorgen.

709th MP BN gedenkt beim „Patriot Day“ der Opfer des 11. Septembers

18 Jahre liegen zurück, als fast 3000 Menschen am 11. September 2001 bei den furchtbaren Anschlägen in New York den Tod fanden. Mit einer Zeremonie auf dem Parade Field in Grafenwöhr gedachte die US-Army der Opfer.

 

Zum „Patriot Day“ hatte das Partnerbataillon der Stadt Kemnath, das 709. Militär-Polizeibataillon (709th MP BN), eingeladen.

 

Unter den zahlreichen Opfern des Anschlags waren auch mehr als 400 Feuerwehrleute und Ersthelfer. Zudem starben viele später an den Spätfolgen ihres Einsatzes. Für sie erklang um 14.46 Uhr die Feuerwehrglocke, das traditionelle Zeichen der New Yorker Feuerwachen, das mit dem Fünf-Schläge-Signal den Tod von Feuerwehrleuten anzeigt.

Bataillonskommandeur, Lieutenant Colonel John W. Copeland, begrüßte mit Garnisonskommandeur Oberst Adam Boyd die Anwesenden, Soldaten, zivile Mitarbeiter, Einsatzkräfte, Repräsentanten der Polizei und der Bundeswehr sowie Vertreter der umliegenden Gemeinden.

Die Gedenkfeier eröffnete ein Militärgeistlicher mit Hymnen und einem Gebet. Auch James B. Brown von der US-Botschaft in Berlin nahm an der Zeremonie teil. Der Diplomat erinnerte an die Ereignisse und die Betroffenheit der Weltgemeinschaft am Schreckenstag, als um 8.46 Uhr Ortszeit das erste Flugzeug in den Nord-Turm des World Trade Center raste und um 9.03 Uhr die Attacke auf den Südturm folgte. Schließlich noch der Angriff auf das Pentagon in Washington und der Flugzeugabsturz in Pennsylvania.

Brown und Copeland legten einen Kranz zum Gedenken an die Opfer nieder, bevor nach einem Moment kurzer Stille unter Dudelsackklängen „Amazing Grace“ zu hören war. Ein Trompetensignal beendete die Gedenkfeier.

 

(Bericht und Bilder: Martin Graser)

Kläranlage: Ja zum Entwurfsplan

( Bericht: DNT am 04.07.2019)

Gewerbegebiet wächst

( Bericht: DNT am 28.05.2019)

Historischer Bau in neuem Glanz

( Bericht: DNT am 13.05.2019)

Alles neu macht der Mai

( Bericht: DNT am 02.05.2019)

"Ein Jahr nicht wie alle Jahre"

( Bericht: DNT am 07.01.2019)

Enge im Dorf aufbrechen

( Bericht: DNT am 19.11.2018)

Grundstücke, wenn Preis stimmt

( Bericht: DNT am 13.11.2018)

Kemnath boomt

( Bericht: DNT am 13.11.2018)

Fast 600 000 Euro in neun Jahren

( Bericht: DNT am 09.11.2018)

Spreizer und Hund schnappen zu

( Bericht: DNT am 23.10.2018)

Musikalische Glanzlichter

( Bericht: DNT am 23.10.2018)

"Gewerbeoffensive" bringt Geld

( Bericht: DNT am 26.04.2018)

Leichter rechten Weg finden

( Bericht: DNT am 24.04.2018)

Vom Leiden und Sterben Jesu

( Bericht: DNT am 03.03.2018)

Teamwork für würdige Musik

( Bericht: DNT am 02.03.2018)

Komödie und Schmetterlinge

( Bericht: DNT am 20.02.2018)

Archiv ist kein Luxus

( Bericht: DNT am 09.02.2018)

(Werner Klante) Diener der guten Sache

( Bericht: DNT am 06.02.2018)

Werner Klante ist tot

( Bericht: DNT am 01.02.2018)

Fairer Lohn für Engagement

( Bericht: DNT am 25.01.2018)

LED statt Stromfresser

( Bericht: DNT am 16.01.2018)

Trendfarbe Blau

( Bericht: DNT am 15.01.2018)

Textsicher bei der ersten Probe

( Bericht: DNT am 04.01.2018)

"Bühne frei" für die Passion

( Bericht: DNT am 03.01.2018)

Neue alte Kostüme

( Bericht: DNT am 30./31.12.2017)

"Spaß haben und lächeln"

( Bericht: DNT am 14.11.2017)

Authentischer und schmutziger

( Bericht: DNT am 10.11.2017)

Christkind singt und liest gerne

( Bericht: DNT am 07.11.2017)

Rechteckig, praktisch, gut

( Bericht: DNT am 23.10.2017)

Das ist doch noch gut

( Bericht: DNT am 18.10.2017)

setzen, warten, mitfahren

( Bericht: DNT am 01.07.2017)

Neue Anreize zum Energiesparen

( Bericht: DNT am 15.05.2017)

Leidensfähige Akteure

( Bericht: DNT am 19.04.2017)

„Schau, die Erde hat sich genommen, was ihr gehört.
Aber was ihr nicht gehört, kann sie sich nicht nehmen.
Und das, was unendlich wertvoll ist, ist für immer und kann niemals vergehen.“
(S. Makarovič)

 

Ein „Motor“ der Städtepartnerschaft Jože Rabuzin überraschend verstorben

Zagorje ob Savi/Kemnath. Die Nachricht kam völlig überraschend: Jože Rabuzin ist tot. Rabuzin, der aufgrund seiner Deutschkenntnisse auch Sprachmittler und zudem einer der Mitbegründer der Partnerschaft zwischen dem slowenischen Zagorje ob Savi und Kemnath im Jahr 2008 war, ist im Alter von 79 Jahren verstorben.

Ihm lag die Partnerschaft sehr am Herzen. Und er freute sich jedesmal, wenn er seine Freunde aus Kemnath traf.

Im kommenden Jahr steht die 10-Jahres-Feier der Städtepartnerschaft an. Leider war es Rabuzin nicht mehr vergönnt, daran teilzunehmen.

Passion 2018 - Vom Jesus zum Musikchef

( Bericht: DNT am 05.04.2017)

Osterbrunnen - ein Projekt aller Generationen

( Bericht: DNT am 04.04.2017 )

Mittendrin - "Man beneidet uns"

( Bericht: DNT am 25.03.2017)

2017 ein Investitionsjahr

(Bericht: DNT vom 28.02.2017)

1,8 Millionen Euro fürs Rathaus

(Bericht: DNT vom 25./26.02.2017)

Unkalkulierbare Gewerbesteuer

(Bericht: DNT vom 23.02.2017)

Zu Gast beim Neujahrsempfang der US Army - Bürgermeister Werner Nickl trifft Kommandeur der Partnereinheit, LTC Jeffrey Searl

Die US-Armee in Grafenwöhr hatte zum tradtionellen Neujahrsempfang ins Tower View Inn eingeladen. Brigadegeneral Michael Podzus und Brigadegeneral Antonio G. Aguto, der kommandierende General des 7. US-Armee-Ausbildungskommandos, konnten neben militärischen Repräsentanten auch zahlreiche Bürgermeister und Vertreter der Randgemeinden um den Truppenübungsplatz begrüßen.
Brigadegeneral Aguto danke für die Unterstützung und Freundschaft und hob hervor, dass die Partnerschaft immer Bestand haben werde. Ebenso hieß Oberst Lance C. Varney, Kommandeur der US-Armee-Garnison Bavaria, die Gäste willkommen.
So erfuhren sie, dass rund 35 000 US-Soldaten, Familienangehörige und zivile Mitarbeiter am Standort Grafenwöhr, Vilseck und Hohenfels leben. Fast 40 000 Soldaten der US-Armee, Bundeswehr, Nato-Partner und verbündeten Staaten wurden auf den Übungsplätzen in Grafenwöhr und Hohenfels ausgebildet.
Beim Neujahrsempfang trafen sich auch Bürgermeister Werner Nickl und der Kommandeur von Kemnaths US-Partnereinheit, Lieutenant Colonel Jeffrey Searl vom 709th Military Police Battalion.
Gemeinsam wurde über die Partnerschaft und die Highlights im laufenden Jahr gesprochen. Damit jeder über die Ereignisse in Kemnath und beim Bataillon informiert ist, kam man überein, jeweils eine Übersicht der Veranstaltungen zu erstellen und diese Terminliste dann untereinander auszutauschen.

(Text und Bild: Martin Graser)



Reich an "Motoren und Vätern"

(Bericht: NT vom 21.12.2016 )


"e-Dorf" macht mobil

(Bericht: NT vom 14.12.2016 )


Steinwald-Allianz erprobt das "e-Dorf"

(Bericht: NT vom 14.12.2016 )


Steinwald-Allianz als lernende Gemeinschaft

(Bericht: NT vom 29.11.2016 )


Kemnather Land - Landschaft 2016

(Bericht: NT vom 28.11.2016 )


Wer sich hinsetzt, kommt weiter

(Bericht: NT vom 16.09.2016)


Gereinigt fürs Grün

(Bericht: NT vom 15.09.2016)